informativ, Praxis Psychotherapie Monschau

Kosten

Die Kosten der meisten angebotenen Behandlungsverfahren werden in der Regel von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Voraussetzung für die Kostenübernahme ist das Vorliegen einer medizinischen Indikation, d. h. die Feststellung einer Notwendigkeit zur Behandlung nach vorausgegangener Untersuchung und Diagnosestellung bei vorhandener Aussicht auf Erfolg der Behandlung.

Die ersten Stunden dienen zunächst dem gegenseitigen Kennenlernen, der Anamneseerhebung sowie der Schilderung des aktuellen Anliegens. Nach diesen sogenannten probatorischen Sitzungen wird gemeinsam besprochen, welcher Behandlungsauftrag besteht und ob eine Psychotherapie beantragt wird oder ob einige Gesprächstermine zur Klärung ausreichend sind.

Der Antrag auf Psychotherapie wird beim Versicherer gestellt. Im Rahmen einer Kurzzeittherapie erhält man dann in der Regel die Zusage für zunächst 12 Behandlungsstunden. Falls erforderlich, bestehen weitere Verlängerungsoptionen. Eine Behandlungsstunde dauert ca. 50 min, die Frequenz der Stunden bespreche ich gemeinsam mit dem Patienten und richtet sich nach seinem aktuellen Befinden. Termine können bis 48 Stunden vorher problemlos via Telefon oder Mail abgesagt werden. Für später eintreffende Terminabsagen oder Terminversäumnisse wird ein Ausfallhonorar von 60 € fällig.

Natürlich besteht jederzeit die Möglichkeit, Psychotherapie und Beratung als Selbstzahler in Anspruch zu nehmen.

Konzept & Hosting: www.cre8ives.de